CentOS 5.3 - Postfix & MySQL

CentOS Logo

Wer z.B. ISPConfig 3 einsetzen möchte, ist darauf angewiesen, dass Postfix mit MySQL umgehen kann. Dieses mal brauchte ich ein Paket unter CentOS bzw. CentOS 5.3/5.2.

Problem: "postfix/proxymap: fatal: unsupported dictionary type: mysql"

Auf dem Webserver habe ich ein Postfix installiert und nach Anleitung von HowtoForge (das ist wohl der offizielle Weg) ein ISPconfig3 aufgesetzt. Dazu wurde Postfix auch manuell kompiliert und angeblich MySQL schon mit reingenommen. Ich habe mich an dieses Vorgehen gehalten und Postfix kompiliert und installiert. Dennoch erhielt ich in den Logs folgende Fehlermeldung:

"postfix/proxymap[10265]: fatal: unsupported dictionary type: mysql"

Bei mir lag der Fehler daran, dass ein "yum update" das Paket von CentOS als neuer einstuft, als das von mir erstellte. Daher wurde mein selbstegbautes Paket in einem unachtsamen Moment mit dem aus dem CentOS Repository ueberschrieben.

Postfix RPM mit Mysqlsupport bauen

Um sich ein RPM Paket zu bauen, welches Postfix mit MySQL support liefert kann man so vorgehen:

  1. Man lädt das Postfix SourceRPM von CentOS und installiert dieses über "rpm -iv postfix-2.3.3-2.src.rpm"

  2. danach ändert man mit einem Editor die "/usr/src/redhat/SPECS/postfix.spec" mit folgenden Parametern ab:

    "%define MYSQL 0" wird zu "%define MYSQL 1"

  3. Man installiert die Mysql-devel pakete (yum install mysql-devel)

  4. und startet anschließend den Kompilier- bzw. Paketbauprozess mit "rpmbuild -ba postfix.spec"

  5. unter "/usr/src/redhat/RPMS" liegt dann das Rpm bereit, welches man installieren kann.