Meine Loesung für: mdadm: /dev/sda1is too small: 0K

Heute beim Aufsetzen eines neuen Stratoserver weigerte sich der Server ein RAID1 Device anzulegen:

mdadm --create /dev/md2 --run --level=1 --raid-devices=2 /dev/sda4 /dev/sdb4
mdadm: /dev/sda4 is too small: 0K
mdadm: create aborted

Nun ist das nicht das erste mal, dass ich Partitionen anlege - daher habe ich danach den Server rebooted, damit er die neue Partitionstabelle auch frisst. Trotzdem kam dieser Fehler. Nach einiger Suche im Netz konnte ich das Problem dann mit einem

partprobe

lösen.

Partprobe ist Teil von GNU Parted und laut Manpage informiert es das System über Änderungen an der Partitionstabelle. Scheinbar wurde die beim Reboot doch nicht korrekt neu eingelesen. Immerhin jetzt läufts:

mdadm --create /dev/md2 --level=1 --raid-devices=2 /dev/sda4 /dev/sdb4
mdadm: array /dev/md2 started.